Shiatsu


Japanische Fingerdruckmassageng.

SHIATSU ist eine alte, traditionelle, japanische Heilkunst.

SHIATSU ist die sanfte Art, Energieblockaden zu lösen und mit sich selbst in Harmonie zu gelangen. Der Mensch wird in seiner Ganzheitlichkeit als Körper-Geist-Seele-Einheit angesprochen. So wie er als Ganzes geboren wurde, wird er auch als Ganzes behandelt, ohne einen Teil zu isolieren.

Eine Unausgeglichenheit des Energiestroms im Körper ist nach dieser fernöstlichen Philosophie als Ursache für die verschiedenen Funktionsstörungen und Krankheitsbilder zu sehen. Deshalb ist ein gesundes, freies Fließen der Lebensenergie für die Erhaltung der Gesundheit von großer Wichtigkeit. Heilkräfte können auf natürlichem Weg erkannt und gefördert und bereits vorhandene innere Störungen behoben werden.

Im Sinne von Ursache und Wirkung kann durch sanftes Einwirken auf bestimmte Druckpunkte der ganze Mensch zum Sich-Öffnen und Loslassen bewegt werden.

Im technischen Sinn ist SHIATSU eine manuelle Behandlungsform mit Daumen, Fingern oder Handflächen auf die bekannten Akupunkturpunkte, wobei die entsprechenden Organe mit den Körperteilen durch die Meridiane in Zusammenhang bzw. in Harmonie gebracht werden.

 

Es dient der Befreiung von Streß, fördert die Vitalisierung der Lebenskraft, erhöht die körpereigenen Abwehrkräfte, kann Schlafstörungen, Nervosität und Schmerzen lindern und trägt zur Entspannung bei.

SHIATSU hat sich bei den verschiedensten Funktionsstörungen und Krankheits-Symptomen bestens bewährt.